Orientierungslauf erfolgreich eingeweiht

Winsen, 17.10.2017

Schnitzeljagd war gestern... ;-)

...Heute heißt das Ganze Orientierungslauf und wird über GPS Koordinaten und QR-Codes gesteuert.
Und das seit heute auch in Winsen!!!

Wir freuen uns, gemeinsam mit der Stadt Winsen und dem Luhe-Gymnasium, dieses Projekt ins Leben gerufen zu haben.

Im Eckermann-Park gibt es nun einen Orientierungslauf, bei dem bestimmte Punkte gefunden werden müssen. An jedem Punkt gibt es einen Buchstaben und am Ende erhält man ein Lösungswort. Hier geht es um Schnelligkeit und Kombinationsgabe. Speziell für Kinder und Jugendliche ist der Parcours geeignet.

In der Innenstadt kann ab heute zudem jedermann, egal ob jung oder alt, Tourist oder Einheimischer, einen Orientierungslauf entlang der Sehenswürdigkeiten der Stadt Winsen durchführen. 
Man wird mit Hilfe von QR Codes geführt und erhält darüber hinaus an den jeweiligen Punkten detailreiche Informationen zu den Gebäuden und deren Geschichte.

Alles in allem eine runde Sache, an der wir uns gern beteiligt haben.

Einfach mal ausprobieren :-)

Eure Tabler Winsen

Round Table Bananenflankenliga

Es geht los! Erstes Training für die Bananenflankenliga in Winsen Luhe!

Wann: 10.09, 17:30 Uhr Wo: TSV Winsen Sporthalle, Wedemarsch 15, 21423 Winsen/Luhe

 

Liebe Lehrer/Innen, Erzieher/Innen, Eltern und Kinder…,

die Round Table - Bananenflankenliga ist ein in Regensburg entstandenes und bislang einzigartiges Projekt – eine bundesweite Fußballliga für geistig behinderte Kinder und Jugendliche. Die Spieltage werden auf öffentlichen Plätzen mit mobilen Soccercourts ausgetragen.

Ziele sind die Stärkung des Selbstwertgefühls der Kids durch Fußballspielen vor großem Publikum, Aufklärungsarbeit und öffentliche Aufmerksamkeit.

Round Table Deutschland finanziert mittels Spenden- und Sponsorengeldern das Projekt bundesweit und strebt so einen nachhaltigen Ligabetrieb in den nächsten Jahren an. Diese, vom Bundespräsidenten bereits prämierte und ursprünglich vom Team Bananenflanke e.V. ins Leben gerufene „Liga der wahren Helden“ bringt nicht nur Kinderaugen zum Leuchten, sondern verankert dieses Leuchten auch mitten im Herzen unserer Gesellschaft.

Voller Freude und Stolz können wir verkünden, dass es uns gelungen ist, ein erstes Training in Winsen auf die Beine zu stellen! 

Wir werden am 10. September ab 17:30 ein Auftakttraining für Kinder mit geistiger Behinderung bzw. Einschränkung anbieten und durchführen.

In der Sporthalle des TSV Winsen geht es dann zur Sache. Dafür brauchen wir Dich/ Euch: Im Alter zwischen 10-15 Jahre, egal ob Junge oder Mädchen. Meldet euch einfach per Mail unter info(at)rt165.de  oder via Facebook (https://www.facebook.com/RoundTableWinsen/)

Ziel ist es, ein Team von maximal 12 Kindern zu trainieren, wobei der Spaß eindeutig im Vordergrund steht! 

Wir möchten ein regelmäßiges Training anbieten. Dann ist eine Teilnahme an einem Bananenflankenliga Turnier nur noch eine Frage der Zeit!

Wir freuen uns auf Euch!

Herzliche Grüße

 

Eure Tabler Winsen / Luhe

 

P.S.: weitere Infos zur Bananenflankenliga gibt es hier: http://www.rt-bfl.de/

Hands On Projekt at its best !!

Am 6.5.2017 haben wir für das Kinderheim Heidjerhof e.V. in Vierhöfen (www.kinderheim-heidjerhof.de) neue Spielgeräte installiert. Neben einer Outdoor Tischtennisplatte, gab es eine neue Wippe und als Highlight ein "Spinnennetz-Klettergerüst".
Für uns eine anstrengende, aber unwahrscheinlich tolle Aktion und Erfahrung. 
Es ist beeindruckend, mit welcher Dankbarkeit und Freude die Kinder die neuen Spielgeräte angenommen haben.

Wir wünschen den Kindern und Betreuern alles Gute und viel Spaß mit den Sachen!!!

Eure Tabler Winsen
#weilwirdasmachen

1.400 € für die Schule am Ilmer Barg

Im Rahmen des Spendenlaufes haben sich die Schüler der Schule am Ilmer am Barg das Geld "hart erarbeitet". Die Idee dahinter fanden wir als Tisch so gut, dass wir nur zu gern das Risiko eingegangen sind, dass die Schüler doch mehr Runden laufen, als wir denken. So war die Zusage, jede Runde mit einem Betrag zu entlohnen da und nunmehr floss der Betrag, welcher in einen neuen Treffpunkt auf dem Schulhof investiert wird.

Gute Aktion!

500,-€ für "Kinder-Erste-Hilfe-Kurse" im Familienzentrum Winsen

Im Rahmen des Weihnachtsbaumverkaufs haben wir 500,-€ für das Familienzentrum Winsen e.V. zur Verfügung stellt. Sonja Ubländer und ihr Team bieten dort unter anderem "Kinder-erste-Hilfe-Kurse" für frischgebackene Eltern an.

Leider gibt es viele junge Eltern in Winsen, denen schlichtweg die finanziellen Mittel fehlen, um einen solchen Kurs zu besuchen. An dieser Stelle wollen wir gern helfen, damit die Teilnehmer im Ernstfall wissen, was zu tun ist und möglicherweise Kinderleben gerettet werden können.

Weitere Infos zum Familienzentrum Winsen gibt es hier:
www.fz-winsen.de

Eröffnung Work Out Parcours im Eckermann Park

Auch in diesem Jahr haben wir wieder gemeinsam mit dem Lions und dem Rotary Club Winsen, sowie dem Verein Konzerte in Winsen e.V. auf dem Stadtfest Getränke an der Marienbühne verkauft.
Das Ergebnis wurde heute feierlich gemeinsam mit dem Bürgermeister Andre Wiese im Eckermann Park eingeweiht:
Ein Work Out Parcours für sportliche Junge und Junggebliebene !
Ganze 3.000 € konnten wir gemeinsam zur Errichtung dieser Anlage beitra...gen.
Wir freuen uns, hier ein sinnvolles Projekt unterstützt zu haben, das ein Treffpunkt im Herzen der Stadt für sportbegeisterte Jugendliche sein wird.
Von den Möglichkeiten durften wir uns auch direkt live überzeugen und haben entschieden, es nicht gleich nachzumachen :-)

Aber seht selbst...

 

 

Unterstützung der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung

Und wieder im Einsatz für eine gute Sache - Gemeinsam mit der Sparkasse Harburg- Buxtehude unterstützen wir die Lebenshilfe bei Ihrem Projekt "CABito". 

Hier der Pressetext: Endlich „CABito“
„Mittendrin dabei! Wir wissen mehr!“ heißt das Projekt der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gGmbH zur Verständniserleichterung: Informationen werden so dargeboten, dass Menschen mit geistiger Behinderung sie sich leichter aneignen können. Das Werkzeug dafür ist das Medien-Informationssystem „CABito“. Das Kunstwort steht für Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH, den Entwickler der Software. Durch diese werden Informationen speziell aufbereitet. So können Menschen mit Handicap Zugang zu Wissen erlangen und dadurch teilhaben an ihrem Arbeitsumfeld, ihrer Region und schließlich auch der weiten Welt. Das Besondere an der Hardware ist ein Touchscreen-Monitor, der an einem Gestell an der Wand befestigt wird und herauf- und heruntergefahren werden kann und über den sich der Computer steuern lässt. Beispielsweise werden die täglichen Mahlzeiten als Bild dargestellt, das bei Berührung vergrößert und sprachlich erläutert wird.
„Behinderte sollen bei uns an Computersysteme herangeführt werden. Das ist bei diesem System gut möglich, weil es mit Sprachfunktion und Touch funktioniert“, sagt Ernst-Albrecht von Moreau, Geschäftsführer der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg. Die Finanzierung der Maßnahme war für die Lebenshilfe allerdings allein nicht zu stemmen. Deshalb wandte sie sich an die Sparkasse Harburg-Buxtehude mit der Bitte um Unterstützung des Projekts.
<//span>

Die wurde prompt erfüllt: Mit 4.700 Euro übernahm der Finanzdienstleister den Löwenanteil der Projektkosten von knapp 10.000 Euro. 
Gemeinsam mit der Sparkasse engagiert sich auch der Round Table 165 Winsen mit einer Spende in Höhe von 2.200 Euro. Präsident Pierre Amando Klatt: „Von der Nachhaltigkeit dieses Infosystems sind wir überzeugt und hoffen, dass dadurch möglichst viele Menschen Zugang zu Informationen bekommen.“ 
Außerdem beteiligt sich die Lebenshilfe mit einem Eigenanteil in Höhe von 2.800 Euro.
Peter Rathje Fachabteilungsleiter der Lebenshilfe in Winsen, „füttert“ das System, das spätere Einpflegen wird dann durch Menschen mit Behinderungen schwächeren Grades möglich sein. „Dies ist eine Initialzündung für weitere Medien-Informationssysteme, also ein Lichtblick für Menschen, die nicht lesen können“, freut sich Rathje.

 

Exklusiver Kinobesuch für Kinder von Förderschule

Kurz vor Weihnachten haben wir rund 65 Kinder und circa 30 Lehrkräfte ins Kino eingeladen, die in den Winsener/Ashausener Außenstellen der Buchholzer Förderschule An Boerns Soll zur Schule gehen. In Buchholz werden vergleichbare Aktionen durch unsere Tabler Kollegen Nordheide bereits regelmäßig durchgeführt.
Das haben wir zum Anlass genommen, auch den Winsener und Ashausener Kindern einen solchen Ausflug zu ermöglichen.
Zusammen mit Daniel und Markus haben die Kinder im Rahmen einer Exklusivvorführung die Abenteuer des Bären Paddington geschaut.
Schüler, Lehrer und Tabler hatten eine Menge Spaß....

Ein neuer Spielkamerad für den Kindergarten Oldershausen !!!

Stolz und glücklich präsentieren die Kinder und die Erzieher des Kindergarten Oldershausen „Ihre“ neue Ente.<//span>
Sie hatten sich um eine der 5 begehrten Wipp-Enten beworben, die wir passend zum Winsener Entenrennen bereits zum zweiten Mal an Kindergärten und Spielplätze in und um Winsen gestiftet haben.
„Wir freuen uns riesig, dass wir einen der fröhlich farbigen Spielkameraden für unsere Kinder ergattern konnten!“ sagt Christiane Klodt (mittig, im Kreise der Kinder im Bild), Leiterin des Kindergarten Oldershausen. 
Unser Olli hat es sich auch nicht nehmen lassen, die Ente mit einzuweihen 
Wir wünschen viel Spaß beim Wippen !!!!
 

Ein Halloween-Schrei der Freude...

...schallte gestern durch Luhdorf. Die Kinder des DRK-Hortes der Grundschule Luhdorf und ihre Erzieherinnen Silja Wichmann und Martina Meyer freuen sich über neue Scooter, die von unserem Tabler Oliver Stein übergeben wurden.

Round Table Winsen wünscht viel Spaß mit den neuen Rollern !!!

Foto: Winsener Anzeiger

 

 

 

Neue "Wipp-Enten" für Spielplätze in Winsen

Bereits im vergangenen Herbst haben die Mitglieder vom Round Table 165 Winsen (Luhe) in Abstimmung mit der Stadt Winsen für 5 Spielplätze neue "Wipp-Enten" angeschafft. Die neuen Spielplatzbewohner fühlen sich in ihrer neuen Umgebung sehr wohl und wurden schnell von den kleinen Besuchern der Spielplätze ins Herz geschlossen. Im Laufe der nächsten Wochen sollen 5 weitere Spielplätze mit den gelben Sympathieträgern ergänzt werden.<//span>